Statistik

REFUGIO Bremen berät, betreut und behandelt Flüchtlinge und Folteropfer aus über 30 Ländern. Viele von ihnen sind durch Kriegserlebnisse, Folter und Flucht stark traumatisiert. Trotz Wartezeiten finden Sie schließlich bei uns Schutz und kostenlose therapeutische Unterstützung.
Die genauen Zahlen für das Jahr 2018 haben wir hier kurz aufgestellt:

 

 

 

Ausführliche Informationen befinden sich im Jahresbericht.

 

Evaluation

Neben dem Einsatz eines spezifischen Qualitätsmanagements ist unser Zentrum aktiv beteiligt an unterschiedlichen Forschungsprojekten, zuletzt mit der der BAfF (Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer) zum Thema Inklusion. Der daraus entwickelte Inklusionschart für Geflüchtete wird seitdem auch in Bremen eingesetzt. Für 2020 ist die nächste Auswertung geplant.

Die Versorgungsberichte der BAfF e.V. liefern zusätzlich Vergleichsinformationen zu der Arbeit der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer in Deutschland aus Basis einer jährlichen Datenerhebung: BAfF

REFUGIO kooperiert ferner regelmäßig mit der Universität Bremen (u.a. im Fachbereich Public Health) und zuletzt mit der Universität Heidelberg bei einer Umfrage zum Gesundheitszustand und Inanspruchnahme gesundheitlicher Versorgung bei Geflüchteten.

MITMACHEN & SPENDEN