Refugio

Seelische Gesundheit für alle!

Viele der Menschen, die nach Deutschland flüchten sind schutzbedürftig. Sie haben Krieg, Verfolgung, Folter und schließlich die Flucht überlebt. Aufgrund der Erlebnisse im Herkunftsland oder auf der Flucht leiden vielen von ihnen noch immer – beispielsweise unter nächtlichen Alpträumen und tagsüber unter ihn erschreckenden Bildern und Vorstellungen, die nicht zu kontrollieren sind.

Der Zugang zu seelischer Gesundheitsversorgung ist für Geflüchtete im regulären Gesundheitswesen stark eingeschränkt. Es fehlt dabei vor allem an einer strukturellen Öffnung, die den Geflüchteten durch das Asylbewerberleistungsgesetz mehrheitlich noch verwehrt bleibt. Hilfreich und wichtig sind daher ein zeitnaher Zugang zu adäquaten kultur- und traumasensiblen Beratungs- und therapeutischen Behandlungsangeboten sowie einer kostenlosen Bereitstellung von Dolmetschenden insbesondere im therapeutischen Setting.

 

REFUGIO Bremen ist ein psychosoziales und therapeutisches Behandlungszentrum für Flüchtlinge und Folterüberlebende. Für uns stehen die Geflüchteten und ihre seelische Gesundheit nach wie vor im Vordergrund, unabhängig von ihrem Aufenthaltstitel.

Unsere Angebote beinhalten u.a. kostenloses und mehrsprachiges Clearing, psychosoziale Beratung und therapeutische Behandlung von Flüchtlingen mit seelischen Belastungen und/ oder traumatisierenden Gewalterfahrungen. Neben der Psychotherapie sind Körper- und Kreativtherapien, Familiengespräche, Gruppen- und Präventivangebote Teil des multimodalen, integrativen Behandlungsansatzes von REFUGIO.

Insgesamt arbeitet REFUGIO fortlaufend daran, so die Vision von einer gleichberechtigten Teilhabe insbesondere am Gesundheitssystem für Geflüchtete zu verwirklichen.

Informationen

zur Anmeldung und Erstgesprächterminen finden Sie hier. Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf.

MITMACHEN & SPENDEN