„Ich werde still sein, doch mein Lied geht weiter“

Mascha Kaléko

Nachruf für unseren Vorstandskollegen, Freund und Förderer

Unser Vorstandsmitglied Detlef Driever ist nach längerer Krankheit Mitte Dezember 2020 verstorben.
Er hat uns lange Zeit verbindlich, kompetent und selbstlos in der Alltagsarbeit begleitet und unterstützt. Als Jurist konnte er Verbesserungen für die Arbeit und Struktur von REFUGIO anregen und erreichen. Detlef hat neue Impulse gesetzt und die Entwicklung von REFUGIO, dem Verein und dem Behandlungszentrum, in den letzten 10 Jahren entscheidend mitgeprägt.

Wir haben Detlef Driever damals als Referenten für ein Seminar gewonnen – und dann haben wir uns gegenseitig nicht mehr losgelassen. Er hat sich nachdrücklich für den Zugang für geflüchtete Menschen zum Gesundheitssystem eingesetzt und für das Zentrum und seine Mitarbeitenden engagiert. Dies alles tat er auf seine zurückhaltende und bescheidene Art, er mochte es nicht, im Mittelpunkt zu stehen. Herausragend waren seine loyale Haltung und seine absolute Integrität.

Detlef hinterlässt eine große Lücke und wird uns in Zukunft als kompetenter Ratgeber fehlen.

In Trauer und Dankbarkeit und mit großem Respekt verabschieden wir uns von unserem Vorstandskollegen, Förderer und Freund, Detlef Driever.

Der Vorstand von Refugio e.V. und
das Team des Behandlungszentrums Refugio Bremen