Termine

23. Juni 2021

Seelische Gesundheit und Teilhabe: Die Relevanz von Sprachmittlung in der psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgung geflüchteter Menschen

Digitales Symposium der Psychotherapeutenkammer Bremen, der Ärztekammer Bremen und des Paritätischen Bremen

Das Symposium beleuchtet die Bedeutung der Sprachmittlung als Bedingung für Teilhabe und berichtet über Wirkfaktoren und Hintergründe zur Arbeit mit Sprachmittelnden und Dolmetschenden am Beispiel des Modellprojekts Sprachmittlungspool Bremen von Refugio. Ferner gibt es Einblick in die psychiatrische und psychotherapeutische Praxis bei Beratung und Therapie zu Dritt. Vor diesem Hintergrund soll vor allem reflektiert werden, wie sich perspektivisch Sprachbarrieren in der Gesundheitsversorgung überwinden lassen. 

Veranstalter*innen: Psychotherapeutenkammer Bremen, Paritätischer Bremen und Ärztekammer Bremen

Programm:

Grußworte der Veranstalter*innen sowie der Senatorin für Gesundheit Claudia Bernhard (angefragt)
1. Seelische Gesundheit und Sprachmittlung als Bedingung für Teilhabe (Dr. Hermann Schulte-Sasse, Vorsitzender Paritätischer Wohlfahrtsverband Bremen)
2. „Leuchtturm Modellprojekt Sprachmittlungspool Bremen“
Vorstellung des Projekts (Refugio Bremen)
3. Erfahrungsberichte aus der Praxis in der Arbeit mit Dolmetschenden des Sprachmittlungspools
    + Erfahrungen aus der psychiatrischen Praxis und der psychotherapeutischen Praxis (u.a. R. Hillebrandt-Tasmim)
4. Hintergründe zur Arbeit mit Sprachmittlung – Wirkfaktoren, Kennzahlen und Ausblick (Ingrid Koop, Refugio Bremen)
5. Resümee/ Forderungen (Amelie Thobaben, Präsidentin Psychotherapeutenkammer)

Termin: Mittwoch, 23.Juni, 15.30 – 17.00 Uhr

Anmeldung:
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Die Anmeldung ist möglich bis zum 16. Juni unter: verwaltung@pk-hb.de
Die Tagung findet online via zoom statt. Sie bekommen vor der Tagung einen Link zur Einwahl per Email zugeschickt.
Es werden Fortbildungspunkte bei der Psychotherapeutenkammer Bremen und der Ärztekammer beantragt.

***

8. Juli 2021

„Therapie zu dritt“ – der Einsatz von Sprachmittler*innen

Eine Informationsveranstaltung für Psychiater*innen,
Psychotherapeut*innen sowie Psychotherapeut*innen in Aus- bzw. Weiterbildung

Die Behandlung geflüchteter Menschen mithilfe von Sprachmittler*innen bietet Herausforderungen, aber auch Chancen und neue Perspektiven. In unserer Veranstaltung wollen wir über praktisches Vorgehen und Fallstricke sprechen und zu der Arbeit mit Sprachmittler*innen ermutigen.
Außerdem besteht die Gelegenheit, sich über den Sprachmittlungspool für Bremen und Bremerhaven zu informieren. Der Sprachmittlungspool ermöglicht die Vermittlung und Finanzierung von Sprachmittler*innen für die psychotherapeutische und psychiatrische Versorgung von geflüchteten Menschen in Bremen und Bremerhaven.

Ort: Refugio, Außer der Schleifmühle 53, 28203 Bremen
Termin: Donnerstag, den 08. Juli 2021, von 16.30 – 18.00 Uhr

Anmeldung bei: sprachmittlung@refugio-bremen.de bis zum 01. Juli 2021.

Die Platzanzahl ist begrenzt. Niedergelassene Psychotherapeut*innen und Psychiater*innen werden bevorzugt berücksichtigt.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Es werden 2 Fortbildungspunkte beantragt.
Bei der Durchführung der Veranstaltung werden entsprechende Hygienemaßnahmen berücksichtigt.

MITMACHEN & SPENDEN

NEWSLETTER bekommen